Dr. jur. Frank Eckert
LEBENSLAUF

Zur Person:

• geboren in Tauberbischofsheim und aufgewachsen in Gamburg (Gemeinde Werbach, Main-Tauber-Kreis)

• verheiratet, drei Kinder.

 

Schulische Ausbildung:

1978-1982 Grundschule Gamburg

1982-1991 Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wertheim

1991 Abitur

 

Studium, Akademischer Werdegang:

1991/1992 Studium der Fächer Latein, Griechisch und Geschichte (Lehramt) an der Universität Würzburg

1992-1997 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Würzburg

1993/1994 Begleitendes Studienelement „Anglikum“ an der Universität Würzburg

1997 Erste juristische Staatsprüfung

1997-2000 Nebenamtlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht an der Universität Würzburg (Professor Dr. Knemeyer)

2001/2002 Verwaltungswissenschaftliches Aufbaustudium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (Magister der Verwaltungswissenschaften – Mag. rer. publ.; Thema der Magisterarbeit: „Selbstverwaltung und staatliche Aufsicht im Bereich des bayerischen Notarwesens“)

2004 Promotion zum Doktor der Rechte (Dr. iuris - Dr. iur.) an der Universität Würzburg (Thema der Dissertation: „Kommunale Aufgaben im Bereich der Wirtschaftsverwaltung“)

 

Beruflicher Werdegang:

1998 Wehrdienst im Bundesministerium der Verteidigung

1999-2001 Rechtsreferendar am Landgericht Würzburg und bei der Regierung von Unterfranken

2001 Zweite juristische Staatsprüfung

2002-2005 Notarassessor in Bayern

 

Verwendungen:

• 2002-2003: Notarstelle Dr. Weiß in Schweinfurt,

• 2004-2005: Referent am Deutschen Notarinstitut in Würzburg und Geschäftsführer des Instituts für Notarrecht an der Universität Würzburg

seit

01.01.2006 Notar in Marktheidenfeld

 

Beurkundungssprachen:

Deutsch, Englisch

 

 

Literaturverzeichnis Dr. Frank Eckert

 

 

 

I.              Monographien, Herausgeberschaften und Beiträge in Sammelwerke

 

1.    Kommunale Aufgaben im Bereich der Wirtschaftsverwaltung, Ergon-Verlag 2004 (zugleich Diss. iur. Würzburg)

2.    Teilband Erbrecht (zusammen mit. L. Kroiß), in: Dombek/Kroiß (Hrsg.) FormularBibliothek Vertragsgestaltung, Nomos-Verlag, 1. Auflage 2007, 2. Auflage 2012

3.    Fälle zur Vertragsgestaltung, Beck-Verlag, 1. Auflage 2007, 2. Auflage 2010, 3. Auflage 2016 (zusammen mit Everts und Wicke),

4.    Grundbuchsachen, in: Jurgeleit (Hrsg.), Handbuch Freiwillige Gerichtsbarkeit, Nomos-Verlag 2010

5.    Subsidiarität – Sicherheit – Solidarität, Festgabe für Franz-Ludwig Knemeyer, Ergon-Verlag 2012 (herausgegeben zusammen mit Eric Hilgendorf)

6.    Vertretungsprobleme bei Grundstücksgeschäften bayerischer Gemeinden, in: Hilgendorf/Eckert (Hrsg.), FG Knemeyer, Ergon-Verlag 2012, S. 223

7.    Der Notar und das Steuerrecht, in: Knemeyer (Hrsg.), FG Salch, Ergon-Verlag 2015, S. 109

 

II.            Aufsätze und Beiträge zu Fachzeitschriften

 

1.    Die Wahrnehmung von Aufgaben der Rechtspflege durch den Rechtsreferendar, in: JuS 2001, S. 1003

2.    Wegfall der Teilungsgenehmigung und notarielle Praxis, in: NotBZ 2004, S. 2005 (zusammen mit D. Höffinghoff)

3.    Aktuelle Tendenzen und Entwicklungen im Gesellschaftsrecht, Bericht über das vierte wissenschaftliche Symposium des Instituts für Notarrecht an der Universität Würzburg am 25.06.2004, in: MittBayNot 2004, S. 405

4.    Tagungsbericht über das Symposium „Der Bauträgervertrag in der notariellen Praxis“, in: DNotZ 2004, S. 411

5.    Das Rechtsreferendariat als Vorbereitungsdienst für den allgemein höheren Verwaltungsdienst?, in: Verwaltungs-Archiv 2004, S. 544 (zusammen mit Th. Tschirmer)

6.    Tagungsbericht über das Symposium „Die GmbH im europäischen Vergleich“, in: DNotZ 2005, S. 405

7.    EG-Beihilferecht und Grundstückskaufvertrag, in: NotBZ 2005, S. 345

8.    Der notarielle Kaufvertrag: Eine Bestandsaufnahme der Schuldrechtsreform und der europäischen Einflüsse, Bericht über das fünfte wissenschaftliche Symposium des Instituts für Notarrecht an der Universität Würzburg am 24.06.2005, in: MittBayNot 2005, S. 483

9.    Die Zukunft der Immobilie, Tagungsbericht über das erste Dresdner Forum für Notarrecht am 30.09.2005, in: DNotZ 2005, S. 884

10. Vertretungs- und Genehmigungserfordernisse bei Rechtsgeschäften kirchlicher Vermögensträger in Bayern – Teil II: römisch-katholische Kirche, in: MittBayNot 2006, S. 471 (zusammen mit M. Heckel)

11. Städtebauliche Verträge in der notariellen Praxis, Bericht über das sechste wissenschaftliche Symposium des Instituts für Notarrecht an der Universität Würzburg, in: BayVBl. 2007, S. 204

12. Das Erbrecht und die nichteheliche Lebensgemeinschaft, in: NJW 2012, S. 3768 (zusammen mit L. Kroiß)